// Gesellschaft & Bildung // Kultur, Medien, Kunst & Musik // Sprache & Literatur

Transkulturelle Studien

Master
 

  • Vollfach

// Steckbrief

Der Masterstudiengang Transkulturelle Studien vermittelt akademisches Wissen und empirische Methoden zur Beschreibung und Analyse von zeitgenössischen Kulturen im Wandel. Aus der Beschäftigung mit Kultur/Kulturen im Spannungsfeld von transkulturellen Begegnungen erwerben Studierende Kompetenzen, die in diesen faszinierenden Bewegungen eingesetzt werden können.

Eckdaten

Titel/Abschluss Master of Arts
Regelstudienzeit 4 Semester
ECTS-Punkte
Vollfach120CP
Unterrichtssprache Deutsch

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung.
Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt.
Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.
mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung

Zulassung für Erstsemester

zum Wintersemester
Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.
Bewerbung bis zum
15. Juni eines Jahres zum Wintersemester

Zulassung für höhere Semester

zum Wintersemester und zum Sommersemester
Zulassungsfrei
Bewerbung bis zum
15.06. bzw. 15.01.

Kontakt

Homepage http://www.mats.uni-bremen.de/
Fachbereich Fachbereich 09: Kulturwissenschaften

// Beschreibung des Faches

Der Masterstudiengang Transkulturelle Studien vermittelt akademisches Wissen und empirische Methoden zur Beschreibung und Analyse von zeitgenössischen Kulturen im Wandel. Aus der Beschäftigung mit Kultur/Kulturen im Spannungsfeld von transkulturellen Begegnungen erwerben Studierende Kompetenzen, die in diesen faszinierenden Bewegungen eingesetzt werden können.

// Berufswege und Weiterqualifizierung

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Die explizit interdisziplinäre Ausbildung in Theorie und Methode bildet das Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs. Studierende werden für folgende Berufsfelder qualifiziert:
- akademische Weiterqualifikation im Rahmen spezialisierter Graduierten- und Exzellenzförderung
- Internationales Wissenschaftsmanagement
- Formen der Begleitforschung in relevanten Praxisfeldern, z.B. Evaluation von Integrationsmaßnahmen in Einwanderungsgesellschaften
- Experten für Politik und Politikberatung in staatlichen, nichtstaatlichen oder internationalen Organisationen
- Ausbildung von Multiplikatoren und Trainern in der inter- und transkulturellen Bildungsarbeit
- Organisatoren in internationalen Organisationen, wie Beratung in der Personalentwicklung in multinationalen Konzernen

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

// Studieninhalte und Fächerkombinationen

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienverlaufsplan

Für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiengangs „Transkulturelle Studien“ sind insgesamt 120 Leistungspunkte (Credit Points = CP) nach dem European Credit Transfer System zu erwerben. Dies entspricht einer Regelstudienzeit von 4 Fachsemestern.

Studienaufbau
(1) In den folgenden Prüfungsgebieten werden Module belegt und Leistungspunkte erworben:
- im Pflichtbereich im Umfang von 54 CP,
- im Wahlpflichtbereich im Umfang von 33 CP,
- im Abschlussmodul im Umfang von 33 CP.

(2) In den folgenden Bereichen werden Module belegt und Leistungspunkte erworben:

Bereich I. Theorien der Kulturen (21 CP)
- Modul 1: Theoretische Grundlagen der Transkulturalität (9 CP)
- Modul 2: Textuelle und mediale Dimensionen der Transkulturalität (6 CP)
- Modul 3: Ethische, religiöse und historische Dimensionen der Transkulturalität (6 CP)
Querschnittsbereich: Modul 4 Profilbildung (6 CP)

Bereich II. Methoden und Praxis (33 CP)
- Modul 5: Textanalyse (9 CP)
- Modul 6: Ethnographie und qualitative Verfahren der Kulturanalyse (15 CP)
- Modul 7: Transkulturelle Kompetenz (9 CP)

Bereich III. Gegenstandsbereiche (27 CP)
Es stehen 3 Module nach freier Wahl zur Verfügung.

Bereich IV: Abschlussmodul (33 CP)
Masterarbeit mit mündlichem Kolloquium und einem Begleitseminar.

Fremdsprachenkenntnisse

Der A2 Nachweis kann per Abiturzeugnis erbracht werden. A2 bedeutet, dass man die Sprache drei Jahre lang belegt haben muss und im Durchschnitt fünf Punkte nachweisen soll. Siehe:
http://www.sfs.uni-bremen.de/PDF/zulassungsantrag.pdf

Der B2 Nachweis muss weiterhin als Zertifikat eingereicht werden. Siehe:
http://www.fremdsprachenzentrum-bremen.de/1184.0.html?&L=colmbrtqiv%2Fxmlrpc.php%3F%2Fxmlrpc.php 

Prüfungen und Prüfungsformen

Prüfungen werden studienbegleitend in dem zugehörigen Modul oder im Anschluss daran abgelegt. Die Termine für Prüfungen sind so festgelegt, dass sie innerhalb des Semesters, in dem das Modul endet, erstmalig erbracht und bewertet werden können.

Prüfungen können in einer oder mehreren der folgenden Formen erfolgen:
1. Klausur,
2. Referat mit Hausarbeit,
3. schriftliche Arbeit (Einzel- oder Gruppenarbeit nach Absprache),
4. mehrere kürzere schriftliche Arbeiten,
5. Forschungsbericht (schriftliche oder visuelle Dokumentation; Einzel- oder Gruppenarbeit nach Absprache),
6. besondere Produkte (Multimedia, Photographie, Film, Ausstellung etc.),
7. mündliche Prüfung.

Besonderheiten Studium / Sonstiges

Besonderheiten des Studiengangs:

•Transkulturelle Gegenstände
•Interdisziplinäre Ausbildung in Theorien und Methoden
•Ethnopsychoanalytische Perspektiven
•Individuelle, disziplinäre Profilbildung
•Internationale Anschlüsse
•Praxis-Kompetenz in Forschung und Diversity-Management und Interkulturellem Training

// Bewerbung und Zulassung

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Wichtige Hinweise zum Anmeldeverfahren:

Die vorzuweisenden 150 CPs werden über die Ausdrucke der Prüfungsämter nachgewiesen.
Die vorläufige Note ergibt sich aus dem Mittelwert der Noten des Haupt- und des Nebenfaches.

Zugangsvoraussetzung Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung.
Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt.
Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.
Aufnahme-/Zulassungsordnung
vom 19.02.2014: AO-MA-TranskulStudien-Doppelabschluss -02-14...tigt[pdf](35.6 KB)
Zulassung
für Studienanfänger Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.
für höhere Semester Zulassungsfrei; es stehen Studienplätze für alle erfolgreichen BewerberInnen zur Verfügung
Bewerbung über http://www.uni-bremen.de/master.html
Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger 15. Juni eines Jahres zum Wintersemester
Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene 15.06. bzw. 15.01.
Studienbeginn Anfänger WiSe
Studienbeginn Fortgeschrittene WiSe und SoSe

// Formalia und Ordnungsmittel

Studienform Aufbaustudiengang
Zeitaufwand Vollzeitstudium
studierbar als Vollfach
studierbar für Schulformen
Abschluss Master
Titel nach dem Studium Master of Arts (M.A.)
Regelstudienzeit 4 Semester
ECTS-Punkte
Vollfach120CP
Akkreditiert
als Vollfach
durch: ACQUIN
am: 31.03.2008
bis: 30.09.2020
BAföG 4 Semester
Kosten Semesterbeitrag 298,92€
Bremen hat ein Studienkontengesetz.
Unterrichtssprache Deutsch
Ordnungen
Prüfungsordnung
vom 29.06.2016: MPO Transkulturelle Studien-Doppelabschluss-06-16[pdf](111.9 KB)
Aufnahme-/Zulassungsordnung
vom 19.02.2014: AO-MA-TranskulStudien-Doppelabschluss -02-14...tigt[pdf](35.6 KB)

// Forschung und Lehre

Lehrende 3 Professoren und 5 Professorinnen im Fach Kulturwissenschaft 
Studierende 50 Studentinnen
9 Studenten

// Kontakt und Beratung

Homepage des Studiengangs http://www.mats.uni-bremen.de/
Fachbereich Fachbereich 09: Kulturwissenschaften
Studienfachberatung Prof.Dr. Dorle Dracklé
Gebäude SFG, Raum 4280
E-Mail: drackle@uni-bremen.de
Telefon: 218-67610
Sekretariat Marion Stubbemann
Gebäude SFG, Raum 4270
E-Mail: stubbemann@uni-bremen.de
Telefon: (0421)218-67602
Studienzentrum Juliane Schoppe, Christina von Behr
Gebäude GW 2, Raum B 3885
E-Mail: studienzentrumfb9@uni-bremen.de
Telefon: (0421)218-67511
Praxisbüro Sabine Görges-Dey
Gebäude SFG, Raum 3090
E-Mail: goedey@uni-bremen.de
Telefon: (0421)218-67510
Stand der Informationen 22.12.2016
Autorin Studienzentrum FB 9; Christina von Behr und Juliane Schoppe [nur Filter]