Kultur, Medien, Kunst & Musik

Digital Media and Society

Master

NEU zum WiSe 2018/19

© kammetob / fotolia.com

Steckbrief

Der englischsprachige Masterstudiengang „MA Digital Media and Society“ ist ein forschungsorientiertes kommunikations- und medienwissenschaftliches Masterprogramm mit einer starken interdisziplinären Orientierung. 


Eckdaten

Titel/Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Unterrichtssprache

Englisch

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung

Zulassung für Erstsemester

zum Wintersemester

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.

Bewerbung bis zum

15.06.

Zulassung für höhere Semester

Eine Aufnahme ist nur ins 2. Semester möglich.

Zulassungsbeschränkt

Bewerbung bis zum

15.06. bzw. 15.01.

BESCHREIBUNG DES FACHES

Der englischsprachige Masterstudiengang „MA Digital Media and Society“ ist ein forschungsorientiertes kommunikations- und medienwissenschaftliches Masterprogramm mit einer starken interdisziplinären Orientierung. 

Den Schwerpunkt bildet die empirisch-analytische Auseinandersetzung mit einer durch Medien geprägten, digitalen Gesellschaft. Dem liegt ein integratives Studiengangskonzept zugrunde, welches Kommunikations- und Medienwissenschaft mit Medieninformatik, Medienpädagogik, Religionswissenschaften, und Filmwissenschaft vernetzt. Über einen Praxis- und Integrationsbereich werden weitere Fragen und Themenfelder der digitalen Gesellschaft einbezogen. Die Ausrichtung auf aktuelle und zukünftige gesellschaftliche Entwicklungen und Herausforderungen, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung stehen, ist innovativ und deutschlandweit einzigartig.

 

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Durch die interdisziplinäre Ausrichtung und die Orientierung an aktuellen Forschungsprojekten und gesellschaftlich relevanten Fragestellungen sind Absolvent*innen optimal auf zahlreiche Berufswege vorbereitet. Neben journalistischen Tätigkeiten sind Absolvent*innen für Tätigkeiten in Unternehmen, NGOs und Verwaltungen qualifiziert. Für den Berufsweg entscheidend sind auch die Verbindungen, die bereits während des Studiums mit Unternehmen und Praktiker*innen geknüpft werden können. 

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Das Studium führt nach einer Studiendauer von zwei Jahren zum Masterabschuss (MA). Er ist als Vollfach konzipiert und umfasst mindestens 120 CP. Der Studiengang soll pro Jahr 18 Studierende jeweils zu Beginn des Wintersemesters aufnehmen.

Insgesamt umfasst das Studium 13 Module. Davon entfallen 4 Module auf einen kommunikations- und medienwissenschaftlichen Kernbereich A (A.1 Digital Media, A.2 Digital Society, A.3 Digital Literacy, A.4 Selbststudienmodul/Independent Study), 4 Module auf einen wählbaren interdisziplinären Ergänzungsbereich B (B.1 Medieninformatik, B.2, B.3, B.4 Freies Wahlmodul), 2 Module auf einen ebenfalls durch Wahl gestaltbaren Praxisbereich (C.1 Medienpraktikum/Internship, C.2 Media practice) sowie 3 Module auf einen thematisch übergreifenden, kommunikations- und medienwissenschaftlichen  Integrationsbereich  (D.1  Methods,  D.2 Research Module, D.3 MA thesis).

Von den 13 Modulen des „MA Digital Media and Society“ sind 4 Pflichtmodule, 3 Wahlpflichtmodule und 6 Wahlmodule. Während die Pflichtmodule eine vertiefende Ausbildung im kommunikations- und medienwissenschaftlichen Kernbereich auf einheitlich hohem Niveau sicherstellen, ermöglichen die Wahl- und Wahlpflichtmodule eine individuelle Schwerpunktsetzung seitens der Studierenden. Dabei werden im Rahmen der Wahlpflichtmodule unterschiedliche Seminare angeboten, aus denen die individuell präferierten Veranstaltungen gewählt werden können. Bei den Wahlmodulen hingegen ist eine Wahl zwischen einzelnen Modulen möglich. Insgesamt müssen dabei 3 der angebotenen 6 Wahlmodule besucht werden, wobei je eines aus dem Ergänzungs- und Praxisbereich belegt werden muss, das dritte dagegen frei zuordenbar ist. Somit werden im Laufe des Studiums einschließlich der Abschlussarbeit 9 Module realisiert.

Jedes Modul umfasst in der Regel zwei inhaltlich zusammenhängende Präsenz- Lehrveranstaltungen im Umfang von jeweils 2 Semesterwochenstunden (SWS), die unterschiedliche Lehr-, Lern- und Prüfungsformen integrieren und damit unterschiedliche Fähigkeiten der Studierenden fordern und fördern. Durch Vorträge bzw. Referate, schriftliche Hausarbeiten oder Projektkonzeptionen und -berichte werden die in den Präsenzveranstaltungen erarbeiteten wissenschaftlichen und praktischen Inhalte bezogen auf einzelne thematische Schwerpunkte oder praktische Studien vertieft.

Zur Gewährleistung der Studierbarkeit werden alle Module zyklisch angeboten, d. h. Module des 1. und 3. Fachsemesters jeweils im Wintersemester, Module des 2. und 4. Fachsemesters jeweils im Sommersemester. Auf diese Weise werden alle Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen im Immatrikulationszyklus realisiert.

Das Konzept des Studienganges ist in Deutschland einzigartig

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung.

Die Bewerbung läuft über www.uni-bremen.de/master

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang ist der Nachweis eines abgeschlossenen BA-Studiums bzw. eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses in kommunikations- und medienwissenschaftlichen Fächern, in Medieninformatik oder eines als gleichwertig anerkannten Studiengangs mit Studienleistungen im Umfang von mind. 180 CP. Grundkenntnisse im Bereich Kommunikations- und Medienwissenschaft sollen durch eine Schwerpunktsetzung im bisherigen Studium mit mind. 20 CP nachgewiesen werden. 

Im Einzelfall können fachliche/fachwissenschaftliche Grundkenntnisse bei BA-Abschlüssen mit geringem Kommunikations- und Medienbezug durch entsprechende berufspraktische Erfahrungen neben einem BA nachgewiesen werden. Mit einem Motivationsschreiben soll das Interesse für Prozesse der Digitalisierung und Datafizierung, eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit relevanten Themen und die Begeisterung für medienpraktische, konzeptionelle Arbeiten und empirische Projekte erläutert werden. Englische Sprachkenntnisse sollen auf dem Niveau C1 des European Framework nachgewiesen werden.

Der Studiengang führt ein Auswahlverfahren durch, das die Kompetenz der Bewerberinnen und Bewerber sowie deren Motivation überprüft. Dazu wird vom Instituts- bzw. Fachbereichsrat eine Auswahlkommission eingesetzt, die die Zulassung vornimmt. 

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


für höhere Semester

Zulassungsbeschränkt


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 15.06. zum Wintersemester

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 15.06. (Eine Aufnahme ist nur ins 2. Semester möglich.)
  • 15.01. (Eine Aufnahme ist nur ins 2. Semester möglich.)

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

WiSe und SoSe

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 349,12 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Englisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung
Praktikumsordnung

FORSCHUNG UND LEHRE

Fachgebiete

Der MA "Digital Media and Society" knüpft an aktuelle Forschungsprojekte des ZeMKI an. 

Weitere Infos hierzu: http://www.zemki.uni-bremen.de/de/forschung.html

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Studienfachberatung

Prof. Dr. Andreas Hepp
Gebäude: Linz 4, Raum: 40200
E-Mail: andreas.hepp(at)uni-bremen.de
Telefon: 0421 218-67620

Studienzentrum

Studienzentrum FB 9
Gebäude: SFG, Raum: 3300
E-Mail: studienzentrumfb9(at)uni-bremen.de
Telefon: (0421)218-67511

Juliane Schoppe
Montag 12-14 Uhr und Donnerstag 10-12 Uhr (Raum SFG 3300)
Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung

 

 

Praxisbüro

Dipl.-Soz. Marco Höhn
Gebäude: Unbekannt, Raum: Linzer Straße 4 41200
E-Mail: marco.hoehn(at)uni-bremen.de
Telefon: 0421-218-67622

Stand der Informationen

04.12.2018
Beschreibung des Faches

BESCHREIBUNG DES FACHES

Der englischsprachige Masterstudiengang „MA Digital Media and Society“ ist ein forschungsorientiertes kommunikations- und medienwissenschaftliches Masterprogramm mit einer starken interdisziplinären Orientierung. 

Den Schwerpunkt bildet die empirisch-analytische Auseinandersetzung mit einer durch Medien geprägten, digitalen Gesellschaft. Dem liegt ein integratives Studiengangskonzept zugrunde, welches Kommunikations- und Medienwissenschaft mit Medieninformatik, Medienpädagogik, Religionswissenschaften, und Filmwissenschaft vernetzt. Über einen Praxis- und Integrationsbereich werden weitere Fragen und Themenfelder der digitalen Gesellschaft einbezogen. Die Ausrichtung auf aktuelle und zukünftige gesellschaftliche Entwicklungen und Herausforderungen, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung stehen, ist innovativ und deutschlandweit einzigartig.

 

Berufswege und Weiterqualifizierung

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Durch die interdisziplinäre Ausrichtung und die Orientierung an aktuellen Forschungsprojekten und gesellschaftlich relevanten Fragestellungen sind Absolvent*innen optimal auf zahlreiche Berufswege vorbereitet. Neben journalistischen Tätigkeiten sind Absolvent*innen für Tätigkeiten in Unternehmen, NGOs und Verwaltungen qualifiziert. Für den Berufsweg entscheidend sind auch die Verbindungen, die bereits während des Studiums mit Unternehmen und Praktiker*innen geknüpft werden können. 

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

Studieninhalte und Fächerkombinationen

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Das Studium führt nach einer Studiendauer von zwei Jahren zum Masterabschuss (MA). Er ist als Vollfach konzipiert und umfasst mindestens 120 CP. Der Studiengang soll pro Jahr 18 Studierende jeweils zu Beginn des Wintersemesters aufnehmen.

Insgesamt umfasst das Studium 13 Module. Davon entfallen 4 Module auf einen kommunikations- und medienwissenschaftlichen Kernbereich A (A.1 Digital Media, A.2 Digital Society, A.3 Digital Literacy, A.4 Selbststudienmodul/Independent Study), 4 Module auf einen wählbaren interdisziplinären Ergänzungsbereich B (B.1 Medieninformatik, B.2, B.3, B.4 Freies Wahlmodul), 2 Module auf einen ebenfalls durch Wahl gestaltbaren Praxisbereich (C.1 Medienpraktikum/Internship, C.2 Media practice) sowie 3 Module auf einen thematisch übergreifenden, kommunikations- und medienwissenschaftlichen  Integrationsbereich  (D.1  Methods,  D.2 Research Module, D.3 MA thesis).

Von den 13 Modulen des „MA Digital Media and Society“ sind 4 Pflichtmodule, 3 Wahlpflichtmodule und 6 Wahlmodule. Während die Pflichtmodule eine vertiefende Ausbildung im kommunikations- und medienwissenschaftlichen Kernbereich auf einheitlich hohem Niveau sicherstellen, ermöglichen die Wahl- und Wahlpflichtmodule eine individuelle Schwerpunktsetzung seitens der Studierenden. Dabei werden im Rahmen der Wahlpflichtmodule unterschiedliche Seminare angeboten, aus denen die individuell präferierten Veranstaltungen gewählt werden können. Bei den Wahlmodulen hingegen ist eine Wahl zwischen einzelnen Modulen möglich. Insgesamt müssen dabei 3 der angebotenen 6 Wahlmodule besucht werden, wobei je eines aus dem Ergänzungs- und Praxisbereich belegt werden muss, das dritte dagegen frei zuordenbar ist. Somit werden im Laufe des Studiums einschließlich der Abschlussarbeit 9 Module realisiert.

Jedes Modul umfasst in der Regel zwei inhaltlich zusammenhängende Präsenz- Lehrveranstaltungen im Umfang von jeweils 2 Semesterwochenstunden (SWS), die unterschiedliche Lehr-, Lern- und Prüfungsformen integrieren und damit unterschiedliche Fähigkeiten der Studierenden fordern und fördern. Durch Vorträge bzw. Referate, schriftliche Hausarbeiten oder Projektkonzeptionen und -berichte werden die in den Präsenzveranstaltungen erarbeiteten wissenschaftlichen und praktischen Inhalte bezogen auf einzelne thematische Schwerpunkte oder praktische Studien vertieft.

Zur Gewährleistung der Studierbarkeit werden alle Module zyklisch angeboten, d. h. Module des 1. und 3. Fachsemesters jeweils im Wintersemester, Module des 2. und 4. Fachsemesters jeweils im Sommersemester. Auf diese Weise werden alle Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen im Immatrikulationszyklus realisiert.

Das Konzept des Studienganges ist in Deutschland einzigartig

Bewerbung und Zulassung

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung.

Die Bewerbung läuft über www.uni-bremen.de/master

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang ist der Nachweis eines abgeschlossenen BA-Studiums bzw. eines ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses in kommunikations- und medienwissenschaftlichen Fächern, in Medieninformatik oder eines als gleichwertig anerkannten Studiengangs mit Studienleistungen im Umfang von mind. 180 CP. Grundkenntnisse im Bereich Kommunikations- und Medienwissenschaft sollen durch eine Schwerpunktsetzung im bisherigen Studium mit mind. 20 CP nachgewiesen werden. 

Im Einzelfall können fachliche/fachwissenschaftliche Grundkenntnisse bei BA-Abschlüssen mit geringem Kommunikations- und Medienbezug durch entsprechende berufspraktische Erfahrungen neben einem BA nachgewiesen werden. Mit einem Motivationsschreiben soll das Interesse für Prozesse der Digitalisierung und Datafizierung, eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit relevanten Themen und die Begeisterung für medienpraktische, konzeptionelle Arbeiten und empirische Projekte erläutert werden. Englische Sprachkenntnisse sollen auf dem Niveau C1 des European Framework nachgewiesen werden.

Der Studiengang führt ein Auswahlverfahren durch, das die Kompetenz der Bewerberinnen und Bewerber sowie deren Motivation überprüft. Dazu wird vom Instituts- bzw. Fachbereichsrat eine Auswahlkommission eingesetzt, die die Zulassung vornimmt. 

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


für höhere Semester

Zulassungsbeschränkt


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 15.06. zum Wintersemester

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 15.06. (Eine Aufnahme ist nur ins 2. Semester möglich.)
  • 15.01. (Eine Aufnahme ist nur ins 2. Semester möglich.)

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

WiSe und SoSe
Formalia

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 349,12 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Englisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung
Praktikumsordnung
Forschung und Lehre

FORSCHUNG UND LEHRE

Fachgebiete

Der MA "Digital Media and Society" knüpft an aktuelle Forschungsprojekte des ZeMKI an. 

Weitere Infos hierzu: http://www.zemki.uni-bremen.de/de/forschung.html

Kontakt und Beratung

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Studienfachberatung

Prof. Dr. Andreas Hepp
Gebäude: Linz 4, Raum: 40200
E-Mail: andreas.hepp(at)uni-bremen.de
Telefon: 0421 218-67620

Studienzentrum

Studienzentrum FB 9
Gebäude: SFG, Raum: 3300
E-Mail: studienzentrumfb9(at)uni-bremen.de
Telefon: (0421)218-67511

Juliane Schoppe
Montag 12-14 Uhr und Donnerstag 10-12 Uhr (Raum SFG 3300)
Sprechzeiten in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung

 

 

Praxisbüro

Dipl.-Soz. Marco Höhn
Gebäude: Unbekannt, Raum: Linzer Straße 4 41200
E-Mail: marco.hoehn(at)uni-bremen.de
Telefon: 0421-218-67622

Stand der Informationen

04.12.2018